Kroatien

Im August und September 2014 bin ich für 3 1/2 Wochen mit meinem Rucksack durch Kroatien, genauer gesagt Dalmatien, gereist.
Hier die grafische Darstellung meines Routenverlaufes:

[googlemap width=“640″ height=“480″ src=“https://www.google.at/maps/ms?msid=201188292398797962241.0004fff2cd67f1e167b6f&msa=0&ll=46.369674,13.282471&spn=4.464774,10.821533″]

Legende:
Symbole 0

Mein Reiseverlauf:

Vom Flughafen Karlsruhe/ Baden-Baden flog ich mit einer bekannten Billigflugairline nach Zadar. In Zadar hatte ich bereits im Voraus ein Privatzimmer gebucht, sodass ich eine erste feste Anlaufstelle hatte und um mich ein wenig zu aklimatisieren. Nachdem ich eine Stadtbesichtigung von Zadar machte, fuhr ich erst Richtung Norden nach Nin und weiter zum Nationalpark Paklenica. Von dort ging es dann in Richtung Süden auf die Insel, mit der gleichnamigen Stadt, Murter und die kommenden Tage entlang der Küste Dalmatiens weiter Richtung Makarska. Auf dem Weg nach Makarska machte ich Station in Šibenik, Nationalpark KrkaTrogir, SplitOmiš und Brela. In dem Örtchen Krvavica campierte ich und daraufhin setzte ich mit der Fähre von Makarska auf die Insel Brač, nach Sumartin, über. Von dort ging es über Selca weiter nach Bol, wo ich auf den Aussichtspunkt Vidova gora wanderte. Mit der Fähre fuhr ich dann auf die Insel Hvar, nach Jelsa. Ich reiste nach Stari Grad und Hvar (Stadt). Mit der Fähre gelangte ich wieder nach Split. Ich setze meine Reise in die Hauptstadt Kroatiens, Zagreb fort. In Zagreb beendete ich die Reise und fuhr mit dem Nachtzug zurück in meine neue Heimat Innsbruck, Österreich.

Im Resümee habe ich die Erfahrungen meiner Reise nochmals zusammengefasst.